• Home
  • Vollluftfederung Funktionen
 

AirDriveControl® – ungeahnte Möglichkeiten.

Lernen Sie den Leistungsumfang der AirDriveControl® kennen.

Genial einfach, einfach genial – mit diesem Slogan lässt sich die AirDriveControl® wohl am besten beschreiben. Das Bedienteil sorgt mit seinem berührungsempfindlichen Touch-Display für beispiellosen Bedienkomfort. Mobiltelefone ohne Touchscreen sind in der heutigen Zeit unvorstellbar. Warum diese innovative und bewährte Technik nicht auch bei einem Luftfederbedienteil verwenden? Dieser Frage stellten sich die Goldschmitt-Techniker und entwickelten ein Bedienteil, welches in Sachen Bedienungsfreundlichkeit, Übersicht und Komfort einmalig ist. Egal ob Anheben, Absenken, Nivellieren oder Wiegen – mit der AirDriveControl® und dem dazugehörigen Touch-Bedienteil folgt Goldschmitt dem Wunsch vieler Kunden nach einer noch komfortableren Bedienung mit noch mehr praktischen Funktionen.

 
  •  
  • Fahrniveau (2-Kanal- / 4-Kanal-System)

    Die Funktion "Fahrniveau" dient dem normalen Fahrbetrieb auf gewöhnlichen Straßen. Die Höhensensoren sorgen bei jeder (auch einseitiger) Beladung für ein gleichbleibendes, stabiles Fahrniveau. Sollte sich das Fahrzeug nicht im Fahrniveau befinden, wird dieses automatisch angesteuert, sobald eine gewisse Geschwindigkeit (25 km/h) erreicht oder die Handbremse gelöst wird. Die jeweiligen Konfigurationen können von der montierenden Fachwerkstatt individuell programmiert und festgelegt werden.

  •  
  • Angehobenes Niveau (2-Kanal- / 4-Kanal-System)

    Durch Antippen der Funktion "Offroad-Niveau" kann das Fahrzeug auf ein vordefiniertes Niveau angehoben werden. Dadurch können beispielsweise Auffahrrampen oder schlechte Straßen ohne Schaden an Unterboden oder Seitenschürzen passiert werden. Beim Überschreiten einer vordefinierten Geschwindigkeit (25 km/h) wird automatisch das Fahrniveau angesteuert. Sowohl das Höhenniveau als auch die Grenzgeschwindigkeit können von der montierenden Fachwerkstatt individuell festgelegt werden.

  •  
  • Abgesenktes Niveau (2-Kanal- / 4-Kanal-System)

    Beim abgesenkten Niveau werden die Luftfedern entleert, sodass sich das Fahrzeug bis zu einem vordefinierten Niveau absenkt. Dadurch kann das Reisemobil im Stand bequem be- und entladen werden. Auch das Ein- und Aussteigen wird im abgesenkten Modus erleichtert. Das Fahrzeug kann in dieser Position bis zu einer gewissen Geschwindigkeit (25 km/h) bewegt werden. Wird die vordefinierte Geschwindigkeit überschritten, wird automatisch das Fahrniveau angesteuert.

  •  
  • Sport-Modus (4-Kanal-System)

    Der sogenannte Sport-Modus oder Economy Drive sorgt dafür, dass sich das Fahrzeug während der Fahrt um ca. 20 mm absenkt. Dadurch wird der Schwerpunkt des Fahrzeugs nach unten verlagert und somit die Straßenlage verbessert und die Seitenwindempfindlichkeit reduziert. Außerdem wird durch die verbesserte Aerodynamik der Kraftstoffverbrauch eingeschränkt. Das wiederum schont die Umwelt und auch den Geldbeutel.

  •  
  • Auto-Level (4-Kanal-System)

    Durch Betätigung des "Auto-Level"-Symbols wird das Fahrzeug im Stand mit Hilfe einer elektronischen Wasserwaage vollautomatisch waagerecht ausnivelliert. Auf Auffahrkeile kann dadurch verzichtet werden. Die Auto-Level-Funktion ist der 4-Kanal-Variante vorbehalten, da die Nivellierung an allen vier Rädern erfolgt, soweit es die Federwege zulassen.

  •  
  • Manueller Betriebsmodus (2-Kanal- / 4-Kanal-System)

    Im manuellen Modus kann das Fahrzeug vorne, hinten oder seitlich stufenlos abgesenkt bzw. angehoben werden (4-Kanal). Die manuell angesteuerten Positionen können individuell festgelegt und für einen schnellen Abruf abgespeichert werden. So lässt sich beispielsweise eine Fahrzeugseite zum Entleeren eines Wassertanks neigen oder das Heck des Fahrzeugs zum Beladen absenken. Bei einem 2-Kanal-System stehen die manuellen Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung.

  •  
  • Wiegefunktion (2-Kanal- / 4-Kanal-System)

    Über die exklusive Wiegefunktion der AirDriveControl® lassen sich per Fingertipp die aktuellen Achslasten Ihres Fahrzeugs ermitteln und anzeigen. Eine Überladung kann sofort festgestellt werden, ohne extra auf eine Plattenwaage fahren zu müssen. Da die Achslasten über die Luftdrücke in den Luftbälgen ermittelt werden, kann das Wiegeergebnis um +/- 5 Prozent abweichen.